Landespokal : Hansa schlägt Papendorf 14:0

svz_plus
Kurz mal verschnaufen und dann wieder fokussieren: Pascal Breier und der FC Hansa wollen die Länderspielpause nutzen, um in der Liga wieder anzugreifen.
Kurz mal verschnaufen und dann wieder fokussieren: Pascal Breier und der FC Hansa wollen die Länderspielpause nutzen, um in der Liga wieder anzugreifen.

Der Drittligist wurde seiner Favoritenrolle gerecht und ließ dem Außenseiter im Rostocker Leichtathletik-Stadion keine Chance.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
09. September 2018, 16:00 Uhr

Keine Überraschung im Fußball-Landespokal: Mit 14 Toren behielt Drittligist FC Hansa Rostock die Oberhand über die SG Warnow Papendorf und zog in die nächste Runde des Lübzer-Pils-Cups ein. Die größte Cha...

iKnee eruansgcrhÜb im Loaapl:neßba-udkFsll Mit 14 orneT hlebeti lirsgtititD FC nasaH oRsctko dei dOrhabne über eid SG wnoraW npPadrfoe nud zog ni edi tshnceä eRndu eds Lps-uüzePirsC-bl ei.n eiD gößert eaCnhc tntaeh ide fdPnpraereo ilhcge zu ienBng esd lpseiS sal eid esfeaiDensnavH- ngecdkalhi chon ni rde enibKa ech,sin edr rbsgaeteG aasrud erab kien liapKat lscghnae eot.nnk

nI edr olFeg goz Kgego, eib erd ichetel emmsSterlapi wei Ttrrawo sioleG fua red nBak atPzl ha,mnne sad pTmeo an und estkhcen dem Gngere bsi zru Psaue üfnf Tfrerfe ie.n lnilAe Ciobe kuouoS war vemlrai gefoh,rcirle leD gnoAel sllmiaWi ftar lei.man ttatS med nehcpneoagrsne Gils,eo iuaJln Riflee eodr aSetnf snwnthencaeW eeabmkn untre damreen EixpKtn-aä Ayuamr hfi,coBfs uzugegaNn ilhP ofshu-AOey oedr reeKpe ernaAdxel baleSd eid kigöhitelcM, hics onv ngiBne na zu .einzeg

huAc hnca rde sPaeu dtrnäee icsh asd dliB mauk. asPcal iBreer (4 oe,T)r lrveeliMe Biadnkia 2(), coarM nKgöis 2() und ugaezgNun Plih fuoAs-Oehy tabrhcsune sda bresEngi bis uzm :401 in ied .öeHh rBetse nMan fau Seinte edr rnafrPedoep awr trrTawo elHeg tter,Lu der tim inense anaePrd rtieewe fgefernGrete nweerehtss eerdrtnevh.i

zur Startseite