FC Hansa Rostock : Hansa Rostock unterliegt in Aalen

Leider kein Punkt für die Kogge

von
17. März 2018, 16:30 Uhr

Hansa Rostocks Hoffnungen auf den Aufstieg in die 2.Fußball-Bundesliga haben einen weiteren Dämpfer erhalten. Das Team von Trainer Pavel Dotchev unterlag am Samstag beim VfR Aalen mit 0:1 (0:0) und hat nach dem vierten sieglosen Spiel in Serie nunmehr zehn Punkte Rückstand auf Relegationsrang drei. „Das war ein schwaches Spiel von uns. Die Niederlage geht absolut in Ordnung“, sagte Dotchev. Mattia Trianni (58. Minute) erzielte das Tor des Tages für die vom ehemaligen Hansa-Trainer Peter Vollmann betreuten Aalener.

Die Hanseaten zeigten zum Auftakt ihrer Englischen Woche, die noch das Nachholspiel am kommenden Dienstag bei der SG Sonnenhof Großaspach und das Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena beinhaltet, eine schwache Leistung. Schon in der ersten Halbzeit hätten die Gäste in Rückstand geraten können.  Das passierte dann nach einer knappen Stunde, als Trianni von Vladimir Rankovic nicht am Kopfball gehindert werden konnte. Danach brachte Trainer Dotchev mit Tim Väyrynen einen dritten Angreifer und mit Mounir Bouziane einen weiteren Offensivmann. Genutzt hat die Maßnahme nichts, auch weil Soufian Benyamina in der 80. Minute mit einem Foulelfmeter an VfR-Schlussmann Daniel Bernhardt scheiterte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen