zur Navigation springen

1:3-Heimniederlage gegen Großaspach : Hansa Rostock im Abstiegskampf

vom

Hansa Rostock nach 1:3 gegen Sonnenhof Großaspach zehn Spiele sieglos

svz.de von
erstellt am 24.Okt.2015 | 16:01 Uhr

Dem FC Hansa Rostock ist in der 3. Fußball-Liga der erhoffte Befreiungsschlag gegen die sportliche Talfahrt erneut misslungen. Das Team von Trainer Karsten Baumann unterlag am Samstag vor 10 700 Zuschauern im heimischen Ostseestadion der SG Sonnenhof Großaspach mit 1:3 (0:1) und wartet nun zehn Spiele auf einen Sieg.

Matthias Henn (70. Minute) erzielte das Tor für die Mecklenburger, die nach der Roten Karten für Dennis Erdmann (9.) fast die gesamte Begegnung in Unterzahl bestreiten mussten. Tobias Rühle (16., 69.) und Pascal Breier (56.) trafen für die Gäste, die nach der achten Partie ohne Niederlage ihren Platz im Spitzentrio festigten.  Die Hoffnungen der Hausherren auf ein Ende der Misere waren früh dahin. Zunächst erwies Erdmann seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er nach acht Minuten Aspachs Mittelfeldspieler Tobias Schröck in der gegnerischen Hälfte böse foulte und dafür Rot sah.

Nur wenige Minuten später nutzte Rühle die erste Gelegenheit der Gäste zur Führung. Hansa wirkte konsterniert und fand in der Folge kaum zu geordneten Aktionen. Aspach machte es besser, nutzte auch die zweite Chance und hatte damit alle Zweifel über den Ausgang beseitigt. Nach Henns Anschlusstreffer keimte nur für Sekunden Hoffnung, dann schlug Rühle erneut zu.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen