zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Hansa nach 2:0 bei Werder Bremen II praktisch gerettet

vom

Andrist und Quiring holen wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat am Samstag mit einem 2:0 (0:0) bei Werder Bremen II den Ligaverbleib praktisch perfekt gemacht. Stephan Andrist (49. Minute) und Christopher Quiring (90.+2) trafen vor 4485 Zuschauern im Weserstadion für die Mecklenburger, die nach dem sechsten Auswärtssieg vier Spieltage vor Saisonende zehn Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz haben.

Auch ohne den verletzten Abwehrchef Matthias Henn und den erkrankten Kapitän Michael Gardawski stand die Rostocker Defensive in der aus Sicherheitsgründen in das Weserstadion verlegten Partie weitestgehend sicher. Nach vorn setzte Andrist das nachhaltigste Achtungszeichen mit einem Pfostentreffer vier Minuten vor dem Pausenpfiff.

Vier Minuten nach Wiederanpfiff machte es der agile Rechtsaußen besser und netzte vor 3000 begeisterten Rostocker Schlachtenbummlern nach Vorlage von Christopher Quiring zur Führung ein. Für den Schweizer, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, war dies bereits der zehnte Saisontreffer.

In der Folge drängte Werders abstiegsgefährdete U23 auf den Ausgleich, jedoch ohne Erfolg. Hansas Defensive um den gewohnt sicheren Keeper Marcel Schuhen behielt die Übersicht.

>> Ein ausführlicher Bericht folgt

 

zur Startseite

von
erstellt am 22.Apr.2017 | 16:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen