zur Navigation springen

Neuverpflichtung José-Alex Ikeng : „Hansa ist deutschlandweit eine gute Adresse“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

„Die Bedingungen hier sind optimal“, stellt Hansa-Trainer Karsten Baumann erfreut fest. „Der Platz befindet sich in einem Top-Zustand. Ich finde es auch gut, dass wir (von den insgesamt acht Rasenfeldern der Anlage im La Manga Club – d. Red.) hinten den abgelegenen Platz haben, da ist alles intimer, kompakter.“

José-Alex Ikeng, Neuverpflichtung fürs defensive Mittelfeld, zeigte sich besonders von der Kulisse bei den Übungseinheiten angetan: „Wieviele Fans hier dabei sind! So etwas habe ich im Trainingslager weder beim VfB Stuttgart noch bei Werder Bremen und auch nicht mit Ingolstadt erlebt.“ Andererseits wunderte sich der gebürtige Kameruner und frühere deutsche U18-Nationalspieler auch nicht so sehr, weil er weiß: „Hansa ist deutschlandweit eine gute Adresse. Auch ich fühle mich an der Ehre gepackt, dass solch ein Traditionsverein nicht in der Bedeutungslosigkeit versinkt. Ich werde auf jeden Fall alles raushauen“, versichert Ikeng, der schon viele Verletzungen überstehen musste (u. a. drei Kreuzbandrisse) und nach einem wenig glücklichen Engagement beim SC Austria Lustenau in Österreich zuletzt arbeitslos war. Ein Lob bekommt der 1,88-Meter-Mann von Karsten Baumann: „Er präsentiert sich hervorragend, hat vom ersten Tag an eine Vorreiterrolle eingenommen. Das ist das, was wir brauchen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen