zur Navigation springen
Hansa Rostock

20. November 2017 | 02:56 Uhr

Hansa bleibt zu Hause

vom

svz.de von
erstellt am 07.Jun.2010 | 08:14 Uhr

rostock | Der Auftakt in die neue Saison, der ersten in der Fußball-Drittklassigkeit, ist endgültig terminiert: Am Sonntag um 14.30 Uhr vollzieht der FC Hansa unter dem neuen Coach Peter Vollmann seinen Trainingsauftakt. Nur mit welchen Spielern, ist die Frage. Derzeit haben die Ostseestädter lediglich eine Handvoll Kicker unter Vertrag. Daher ist Rostock auf eine Menge frisches Blut von außen angewiesen. So wird den Hanseaten neben Peter Schyrba und Robert Müller (beide Holstein Kiel - wir berichteten) auch Interesse an Matthias Holst (SC Paderborn) und Radovan Vujanovic (1. FC Magdeburg) nachgesagt. Holst kennt sich bereits aus in Rostock, lief von 2003 bis 2005 insgesamt 50-mal für das Reserveteam auf. Über die Zwischenstation Rot-Weiß Erfurt - die Thüringer sollen sich ebenfalls um den 27-Jährigen bemühen - ging der Abwehrmann nach Paderborn, wo nun sein Vertrag nicht verlängert wurde. In der vergangenen Saison kam der Verteidiger auf 25 Einsätze in der 2. Bundesliga.

Vujanovic schoss in der abgelaufenen Regionalliga-Spielzeit 15 Treffer für den 1. FC Magdeburg. Der gebürtige Serbe mit österreichischem Pass traf in den vergangenen vier Jahren für Emden (2006 bis 2008) und den 1. FCM (2008 bis 2010) jeweils zweistellig und kommt insgesamt auf eine Quote von 63 Toren in 152 Viertliga-Partien. Der Angreifer soll die zuletzt mäßige Offensive des FCH (2009/10:33 Treffer in 36 Begegnungen) wiederbeleben.

Klar ist, dass Hansa kein Vorbereitungscamp abhält. Vollmann: "Wir haben hier optimale Bedingungen. Zudem finde ich ein Trainingslager während der Winterpause wichtiger. Wir werden sehen, ob das realisierbar ist."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen