zur Navigation springen

Hansa Rostock : Gröger ist der zweite Neuzugang

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Drittligist verpflichtet den Kapitän vom Südwest-Regionalligisten Eintracht Frankfurt II

svz.de von
erstellt am 20.Mai.2014 | 08:05 Uhr

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat nach Stürmer Marcel Ziemer (ablösefrei aus Saarbrücken) den zweiten Neuzugang für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Von der Bundesliga-Reserve von Eintracht Frankfurt wechselt – ebenfalls ablösefrei – Markus Gröger zu den Ostseestädtern. Der 22-jährige Abwehrmann, der kürzlich in einem Probetraining beim FCH überzeugte und sich die Bedingungen anschaute (NNN berichteten), erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. „In jungen Jahren hat sich Markus bereits zu einem Führungsspieler entwickelt. Er ist ein sehr intelligenter Fußballer, der dank seiner Schnelligkeit und einem guten Stellungsspiel mit wenigen Fouls auskommt und Gefahrensituationen bereits in der Entstehung unterbindet. Er passt zudem charakterlich sehr gut ins Team“, stellte Uwe Vester, Vorstand Sport des norddeutschen Traditionsvereins, die Vorzüge der Neuverpflichtung heraus.

Gröger blickt in seiner Karriere im Männerbereich bislang auf 95 Einsätze in der Regionalliga (RL) zurück, davon 38 Partien für den FSV Frankfurt II in der RL Süd (2010/11 und 2011/12) sowie anschließend 57 Spiele für Eintracht Frankfurt II in der RL Südwest (seit Sommer 2012). Bei letztgenannter Mannschaft war er sogar der Kapitän.

Während Markus Gröger bei der Eintracht hauptsächlich als Innenverteidiger aufgelaufen ist, soll er beim FCH auf der rechten Abwehrseite zum Einsatz kommen. Diese Position übte der 1,83-Meter-Mann zuvor beim FSV Frankfurt II aus. „Ich habe mich riesig über das Interesse von Hansa Rostock gefreut. Mein Vater kommt von der Insel Rügen, so dass mir der Verein, sein Umfeld und die Bedeutung des Clubs natürlich ein Begriff sind. Der Wechsel stellt für mich eine tolle Herausforderung und Chance dar. Der FC Hansa ist sehr ambitioniert – genau wie ich. Allein deshalb passt die Verbindung hervorragend“, erklärte Markus Gröger.


Ochs und Bickel auf der Liste


Mit den beiden Neuzugängen sind die Planungen der Rostocker allerdings noch längst nicht abgeschlossen. So soll der FCH auch Interesse an einer Verpflichtung von Keeper Timo Ochs (1. FC Saarbrücken) haben. Erste Gespräche mit dem 32-Jährigen haben schon stattgefunden. Offenbar soll sich der 173-fache Erst- und Zweitliga-Spieler in Deutschland und Österreich mit Jörg Hahnel, dessen Vertrag wohl verlängert werden soll, um den Posten der Nummer eins streiten.

Zudem steht Christian Bickel auf der Wunschliste von FCH-Trainer Peter Vollmann ganz oben. Der gebürtige Thüringer (Bad Langensalza) ist durch den Zweitliga-Abstieg des FC Energie Cottbus ohne Vertrag. Für die Lausitzer absolvierte er in der abgelaufenen Saison 21 Partien. Beim FC Hansa soll der 23-Jährige, der auch von anderen Clubs umworben wird, im linken Mittelfeld wirbeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen