Famielientag in Rostock : Gemeinsam 50 Jahre Hansa zelebrieren

Ein Foto schenkt NNN-Mitarbeiterin Juliane Gördel Sebastian Schliecker, Florian Hytzyk und Marcel Geißler (v.l.).
3 von 3
Ein Foto schenkt NNN-Mitarbeiterin Juliane Gördel Sebastian Schliecker, Florian Hytzyk und Marcel Geißler (v.l.).

23-48119644_23-91793631_1505486890.JPG von
23. Mai 2016, 08:00 Uhr

Große und kleine Fußball-Fans kamen am Sonnabend bei „50 Jahre Hansa – Unser Hansa-Tag für Groß und Klein“ auf ihre Kosten. Auf und rund ums Vereinsgelände wurde gelost, gerätselt, gehüpft, getanzt, gefeiert – und natürlich auch gekickt. Beim Elfmeterschießen der Nachwuchsakademie sicherte sich der siebenjährige Tammes Ohlandt die Krone als Elfmeter-König und gewann ein Hansa-Trikot mit extra Beflockung. Und welcher Spieler ziert nun den Rücken des kleinen Rostockers? „Natürlich die Nummer 38, denn Marcel Ziemer ist mein Lieblingsspieler“, sagt er stolz.

In Erinnerungen schwelgen konnten alte und junge Hanseaten besonders beim Flohmarkt mit etlichen Hansa- Artikeln – von Postkarten und Fotos noch aus DDR-Zeiten über ehemalige Trikots oder gar Stulpen war für jeden etwas dabei. „Wir machen so etwas zum ersten Mal und es ist ein voller Erfolg. Ich bin total begeistert. Die meisten Sachen hier sind aus dem Archiv-Haus, aber auch Vereinsanhänger haben aus ihren Privatbeständen etwas aussortiert und hierher gebracht“, so Ulf Hunger vom Fan-Archiv der Kogge. Der Erlös dieses Verkaufs kommt größtenteils dem Archiv-Haus zugute. Vollends auf ihre Kosten kamen die Besucher beim Legenden-Talk mit Mike Werner, Joachim Streich und Oliver Neuville im „Hanseatentreff“, wo von alten Zeiten berichtet wurde.

Ein Tag, an dem es sich nur um den FC Hansa drehte – ein Pflichttermin für Fans: „Endlich wird die große Feier zum Geburtstag nachgeholt“, sagen Florian Hytzyk aus Hamburg und Sebastian Schliecker aus Schwerin.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen