Klartext des Tages : Gebrauchter Tag für Hansa-Profis

Matthias Henn konnte trotz gutem Stellungsspiel das 0:1 nicht verhindern.
Matthias Henn konnte trotz gutem Stellungsspiel das 0:1 nicht verhindern.

Trotz einer guten Abwehrleistung und etlichen Sturmversuchen hat es gestern nicht für einen Sieg gereicht.

23-48119644_23-91793631_1505486890.JPG von
27. August 2015, 13:45 Uhr

Unglückliche Pleite für den Drittligisten Hansa Rostock: Trotz einer guten Abwehrleistung und etlichen Sturmversuchen hat es gestern nicht für einen Sieg gereicht. „Eine unglückliche Niederlage für uns. Ich denke, wir haben heute keine schlechte Partie gemacht. Manchmal gibt es einfach Spiele, da kann man noch zwei oder auch drei Stunden spielen, und der Ball geht trotzdem nicht ins Tor. Ich glaube, so ein Spiel war das einfach heute. Möglicherweise war es auch ein gebrauchter Tag für uns“, lautet Matthias Henns Einschätzung nach dem Spiel.

Nach zwei Siegen in Folge sollte das gewonnene Selbstbewusstsein Aufschwung für die englische Woche geben. „Vielleicht ist es nach dieser Niederlage gut, dass wir nur drei Tage haben, um uns damit zu beschäftigen und dann geht es in Aalen weiter“, so der Innenverteidiger weiter. Mit seinen 1,87 Metern hatte der Abwehrmann auch die ein oder andere gute Kopfballchance und hätte so das Spiel entscheiden können. „Es ist bitter. Stuttgart kommt mit zwei guten Szenen vors Tor und macht dann auch eins. Aber das haut uns jetzt nicht um.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen