zur Navigation springen

Hansa Rostock : Flügelflitzer Hilßner will nachlegen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der 22-Jährige erzielte erstes Tor für den FC Hansa in der 3. Fußball-Liga. Gegen Unterhaching will er wieder von Anfang an ran

von
erstellt am 25.Okt.2017 | 08:00 Uhr

Er gab seinen Einstand beim FC Hansa: Marcel Hilßner erzielte gegen den VfL Osnabrück (2:0) sein erstes Tor für den Fußball-Drittligisten von der Ostsee – und sorgte in der Nachspielzeit einer spannenden Partie für große Erleichterung bei den Rostockern. „Es fühlt sich super an. Ich war einfach froh, dass ,Wanne‘ (Stefan Wannenwetsch – d.Red.) mir den Ball rüber gegeben hat“, sagt Hilßner, für den der Moment des vorletzten Ballkontaktes für Gänsehaut sorgte: „Beim Laufen habe ich schon gemerkt, dass alle Fans am Stehen waren. Und dann war es einfach Freude.“

Gejubelt wurde nicht nur auf den Rängen darüber, dass die Hanseaten im Ostseestadion mal wieder mehr als ein Tor erzielten, zuletzt gelangen mehrere Treffer beim 5:0-Sieg über den FSV Zwickau im September vergangenen Jahres, sondern die gesamte Mannschaft wie auch die Bank kamen aus dem Strahlen nicht mehr raus. „Als der Deckel drauf war, ist etwas Ballast von uns allen abgefallen“, sagt Marcel Hilßner.

„Das zweite Tor war der absolute Befreiungsschlag – ich konnte vorher nicht eine Minute ruhig bleiben. Jede Sekunde war Spannung pur“, gesteht FCH-Coach Pavel Dotchev, der nun hofft, dass sich seine Prophezeiung zu dem linken Flügelspieler erfüllt: „Marcel wird noch einige Tore für uns erzielen.“

Dies hofft auch Abwehrchef Oliver Hüsing: „Vielleicht platzt bei ihm jetzt der Knoten. Ich denke, wenn wir so arbeiten und kämpfen, dann wird sich jeder mit der Zeit belohnen, da mache ich mir gar keine Sorgen.“ Der Innenverteidiger selbst konnte seine Freude nicht zurückhalten und legte einen 60-Meter-Sprint zum gemeinsamen Jubel hin: „Der geht dann immer.“

Auch bei der SpVgg Unterhaching soll am Freitagabend (Anpfiff 19 Uhr) wieder gejubelt werden – vielleicht wieder mit einem Tor von Marcel Hilßner: „Ich werde weiter zeigen, dass ich da bin und vielleicht auch wieder von Anfang ran darf.“

 

 

Blaswich siegt

Hansas Keeper Janis Blaswich wurde von den Lesern der Internetseite liga3-online.de mit 51 Prozent (5600 Stimmen) zum „Spieler des 13. Spieltages“ gewählt. Der 25-jährige Schlussmann hielt das Tor der Rostocker beim Heimspiel gegen den VfL Osnabrück (2:0) mit einigen Glanzparaden sauber. Darüber hinaus wurde Innenverteidiger Oliver Hüsing von der dfb.de-Redaktion in die „Mannschaft des Spieltages“ berufen.

Landespokal

Im Achtelfinale des Lübzer Pils Cup 2017/18 wird der FC Hansa beim Penkuner SV Rot-Weiß (Landesliga Ost) am 11. November um 13 Uhr auf dem Penkuner Sportplatz antreten.

Perspektivteam

Das Perspektivteam des FCH tritt am 7. November beim MSV Pampow (Verbandsligisten) um 18 Uhr auf der Sportanlage Gartenweg an.

Training

Heute trainieren die Profis einmal um 10 Uhr auf dem Platz hinter der Südtribüne.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen