FC Hansa Rostock : Evseev meldet sich fit

Gemeinsam den Sieg feiern: Willi Evseev startet vorerst von der Bank, freut sich aber mit seinen Teamkollegen wie hier Fabian Holthaus über die Erfolge.
Gemeinsam den Sieg feiern: Willi Evseev startet vorerst von der Bank, freut sich aber mit seinen Teamkollegen wie hier Fabian Holthaus über die Erfolge.

Hansas Mittelfeldmann kämpft nach Schlüsselbeinbruch um seinen Platz

von
13. Februar 2018, 08:00 Uhr

Schneller als erwartet hat Hansas Mittelfeldakteur Willi Evseev beim Heimspiel gegen die Würzburger Kickers (3:1) sein Comeback in der 3. Fußball-Liga nach überstandenem Schlüsselbeinbruch gegeben. „Ich habe mir selber das Ziel ausgegeben, schneller zurückzukommen. Der Operateur hat gesagt, es dauert gut drei Monate, aber ich wollte unbedingt früher zurückkommen und freue mich, dass ich das geschafft habe“, sagt der 25-Jährige.

Für die letzten 20 Minuten setzte sein Coach Pavel Dotchev im Match gegen die spielstarken Würzburger auf den Mittelfeldstrategen. „Er hatte ein bisschen Anlaufprobleme. Er war nicht so griffig im Spiel. Man hat gesehen, dass er in diesen paar Minuten nicht so drin war. Dennoch hat er nicht schlecht gespielt. Aber ich erwarte von ihm, dass er Strukturen auf dem Feld schafft, das hat er nicht so hinbekommen. Ihm fehlt eben die Praxis“, urteilt der Fußball-Lehrer.

Dies weiß auch der Mittelfeldstratege: „Ich spüre schon, dass mir die Spielpraxis fehlt. Das sind dann Automatismen, was man in bestimmten Situationen auf dem Platz macht, die wiederkommen müssen.“ Dennoch hat er es genossen, vor den eigenen Fans sein Comeback zu geben. „Es war schön, dass ich spielen durfte. Es wartet noch eine Menge Arbeit auf mich, aber der Anfang ist gemacht“, erklärt Evseev.

In den kommenden Spielen hofft der 25-Jährige auf weitere Kurz-Einsätze, um wieder besser in die Abläufe zu passen – oder wieder den Sprung in die erste Elf zu schaffen. „Klar, das ist das Ziel, aber ich freue mich einfach für die Mannschaft und werde da sein, wenn ich die Chance bekomme. Die Mannschaft macht es gut zurzeit, da gibt es keinen Grund, irgendetwas zu verändern“, schätzt Evseev ein und verspricht: „Wenn ich reinkomme, werde ich helfen. Jetzt geht es in erster Linie darum, alles zu gewinnen. Da muss man sein Ego hinten anstellen.“

Heimspiel-Tickets

Aktuell läuft noch der freie Vorverkauf für Tickets für das Heimspiel des FC Hansa gegen den 1. FC Magdeburg am 24. Februar (Anpfiff 14 Uhr). Die Südtribüne und die Blöcke 30 bis 33 sowie 13 bis 15 sind schon ausverkauft. Am Spieltag werden die Stadionkassen nicht geöffnet. Jeder Fan darf bis zu vier Karten erwerben. Tickets gibt es im Hansa-Fanshop in der Breiten Straße 12 bis 15 sowie in allen anderen Hansa-Vorverkaufsstellen. Mehr Infos sind auf der Vereins-Homepage www.fc-hansa.de zu finden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen