zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Elgeti zieht Kandidatur für den Aufsichtsrat zurück

vom

Hansa Rostocks potenzieller Investor Rolf Elgeti strebt nun doch kein Amt mehr beim krisengeschüttelten Fußball-Drittligisten an.

svz.de von
erstellt am 23.Okt.2015 | 11:15 Uhr

Der 38 Jahre alte Finanzfachmann und potenzieller Hansa-Investor Rolf Elgeti hat seine Kandidatur für den Aufsichtsrat beim Drittligisten zurückgezogen. Das bestätigte der FC Hansa Rostock am Freitag. Elgeti hatte sich ursprünglich um einen der nach einigen Rücktritten frei gewordenen Plätze in dem höchsten Gremium des über 10 000 Mitglieder zählenden Clubs beworben.

Mit seinem Rückzieher vollzog Elgeti, der Hansa im Frühjahr mit einem millionenschweren Kredit vor der Insolvenz bewahrte, erneut eine Kehrtwende. Zu Beginn seines Engagements im Frühjahr hatte der Unternehmer erklärt, sich nicht in die Vereinsbelange einmischen zu wollen und auch keine Funktion in einem Gremium des Clubs zum Ziel zu haben. Zwischenzeitlich rückte der gebürtige Mecklenburger angesichts der anhaltenden Querelen bei dem einstigen Bundesligisten von dieser Position aber ab.

In Hansas höchstem Vereinsgremium sind nach einigen Rücktritten und der für den Tag der Mitgliederversammlung am 1. November bevorstehenden Demission des zurückgetretenen Aufsichtsratsvorsitzenden Harald Ahrens mindestens zwei Plätze frei.

Um die bewerben sich nach dem Rückzug von Elgeti nunmehr noch acht Kandidaten.

Allerdings ist auch möglich, dass der Aufsichtsrat völlig neu gewählt wird, da das momentan noch aus fünf Mitgliedern bestehende Gremium auf der Mitgliederversammlung die Vertrauensfrage stellen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen