FC Hansa Rostock : DFB-Sportgericht verhängt 35.000 Euro-Strafe gegen Hansa

von 12. April 2018, 20:27 Uhr

svz+ Logo
So friedlich wie hier geht es bei Hansa-Anhängern nicht immer zu.

So friedlich wie hier geht es bei Hansa-Anhängern nicht immer zu.

Rostocker Drittligist muss für diverses Fehlverhalten seiner Anhänger zahlen.

Fußball-Drittligist Hansa Rostock und Bundesligist FSV Mainz 05 sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes zu Geldstrafen in Höhe von 35 000 Euro und 17 000 Euro verurteilt worden. In beiden Fällen wurde diverses Fehlverhalten der eigenen Anhänger bestraft. Im Fall von Rostock geht es um insgesamt sechs Vorfälle. Von den 35 000 Euro Strafe darf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite