zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Der Höhepunkt des Tiefpunktes

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Hansa-Trainer Christian Brand bringt seine Mannschaft in der Vorbereitung an den Rand der Erschöpfung

Nach gut zwei Wochen Vorbereitung sind die Fußballer des Drittligisten FC Hansa Rostock körperlich völlig am Boden. Von Trainer Christian Brand ist dieser Zustand gewollt. „Am Ende dieser Woche wird der Höhepunkt des Tiefpunktes erreicht sein“, so der 44-Jährige. Dabei gehe es darum, „dass man als Spieler unter der Ermüdung ein gewisses Niveau bringt. Es ist ein Zustand wie in der 70. oder 75. Minute eines Spiels, wo man an die Reserven gehen und Qualität liefern muss. Das ist das Schwierigste, weil die Spieler auch mental müde sind“, erläutert der Chefcoach.

Dass aufgrund der hohen Belastungen einige Profis derzeit verletzt oder angeschlagen sind, hält Brand für völlig normal. „Das gehört zu einer Vorbereitung dazu. Es ist ja auch alles dosiert. Wir wissen, was wir machen, und steuern die Jungs. Bislang ist es soweit aufgegangen“, so der Coach.

Die Ausfälle von Ronny Garbuschewski (Knie-OP nach Meniskuseinriss) sowie Stefan Wannenwetsch seien nicht zu verhindern. „So etwas passiert. Bei Ronny ist es eine ganz bittere Geschichte. Er hat einen Schlag abbekommen. Es ist nur ein kleiner Einriss, der aber, wenn man es nicht macht, immer größer wird“, sagt Christian Brand.

Gestern musste zudem wegen Leistenbeschwerden Hasan Ülker die Vormittagseinheit abbrechen. „Es ist beim Flanken passiert“, so der Youngster.

Mit ähnlichen Problemen plagen sich derzeit Keeper Marcel Schuhen (Ödem im Schambein- und Bauchmuskelbereich) sowie Melvin Platje (Reizung im Adduktorenbereich) herum. Zumindest bei Letzterem gab es leichte Entwarnung. Er soll in der nächsten Woche wieder ins Training einsteigen.

FC Hansa Rostock gewinnt Test beim FC Schönberg 95 mit 4:1

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat auch das fünfte Testspiel der Saisonvorbereitung gewonnen. Das Team von Trainer Christian Brand setzte sich am Freitagabend beim Regionalligisten FC Schönberg 95 mit 4:1 (1:0) durch. Aleksandar Stevanovic (50., 63.), Stephan Andrist (37.) und Marcus Hoffmann (87.) erzielten die Tore für den einstigen Erstligisten. Leon Dippert (82.) traf für den Gastgeber Zuvor hatten die Hanseaten beim Landesligisten Rot-Weiß Trinwillershagen mit 11:1, beim Oberliga-Absteiger 1. FC Neubrandenburg mit 3:1, beim Regionalligisten TSG Neustrelitz mit 3:0 und beim Verbandsligisten Rostocker FC mit 5:0 gewonnen. Am kommenden Dienstag gastiert Hansa beim FSV 90 Altentreptow.

Hansa intern:

Schuhen pausiert: Keeper Marcel Schuhen war gestern zwar auf dem Trainingsplatz, konnte wegen eines Ödems im Schambein- sowie Bauchmuskelbereich (Flüssigkeitseinlagerung) nur ein eingeschränktes Programm absolvieren. „Es ist in einer der ersten Einheiten passiert. Ich muss jetzt geduldig sein, was ja bekanntlich nicht eine meiner Stärken ist“, so der 24-jährige Schlussmann.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Jul.2016 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen