FC Hansa Rostock : Bouziane ab sofort in der „Zweiten“

Muss seine Sachen packen: Mounir Bouziane (hier noch bei der Ankunft im Trainingslager auf Rügen) trainiert ab sofort bei der „Zweiten“ des FC Hansa.
Muss seine Sachen packen: Mounir Bouziane (hier noch bei der Ankunft im Trainingslager auf Rügen) trainiert ab sofort bei der „Zweiten“ des FC Hansa.

Mittelfeldakteur trainiert bis auf Weiteres beim Oberliga-Team. Ex-Kapitän Amaury Bischoff bleibt vorerst beim FC Hansa

von
10. Juli 2018, 08:00 Uhr

Für den offensiven Mittelfeldmann Mounir Bouziane sind die Tage beim Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock eindeutig gezählt: Der 27-Jährige trainiert bis auf Weiteres bei dem Oberliga-Team der Hanseaten. „Er wird erst einmal zur zweiten Mannschaft gehen, bis alles geklärt ist“, so FCH-Cheftrainer Pavel Dotchev. Bereits vor einigen Wochen hatte der Fußball-Lehrer angedeutet, dass der gelernte Linksaußen, aufgrund der wenig überzeugenden Leistungen in der vergangenen Saison, nach einem neuen Arbeitgeber suchen könne. Auch die jüngsten Bemühungen Bouzianes, der noch einen Vertrag bis 2019 hat, in der Vorbereitung scheinen den 52-Jährigen nicht überzeugt zu haben. Dotchev selbst holte den Offensivmann im vergangenen Sommer.

Bei Ex-Kapitän Amaury Bischoff sei die Situation „unverändert“, so Pavel Dotchev, der nach der gestrigen Vormittagseinheit ein intensives Gespräch mit dem Spielgestalter führte. Während die Zeichen zuletzt eher auf Abschied deuteten – Bischoff wurde die Kapitänsbinde entzogen und der Trainer bemängelte seinen Fitnesszustand – erklärte der Chefcoach nun: „Er bleibt ein Spieler von uns.“ Somit bekommt der 31-Jährige die Chance, an sich zu arbeiten.

In der vergangenen Saison kam Spielmacher Bischoff insgesamt 23-mal zum Einsatz. Verletzungen oder auch Sperren zwangen ihn immer wieder zu einer Pause. Der Mittelfeldakteur hat noch einen Kontrakt bis zum Sommer 2019.

Zwei fehlen, Breier bricht ab

Beim gestrigen Training mussten Del-Angelo Williams und Joshua Nadeau pausieren. Williams zog sich beim Test gegen den dänischen Erstliga-Absteiger FC Helsingør (0:1) vermutlich eine Zerrung im Oberschenkel zu. Morgen soll er zur MRT-Untersuchung. Defensivmann Nadeau hat ein angeschwollenes Auge.

Angreifer Pascal Breier brach wegen Adduktorenproblemen ab.

Heute ist eine Einheit um 10 Uhr angesetzt.

Test in der Vier-Tore-Stadt

Zum mittlerweile siebenten Testspiel tritt der FCH heute ab 18.30 Uhr beim Verbandsligisten 1. FC Neubrandenburg auf dem Platz am Jahnstadion an. Tickets gibt es noch an der Abendkasse für zehn beziehungsweise ermäßigt für fünf Euro. Im Anschluss an die Partie wird das Halbfinale zwischen Frankreich und Belgien auf einer LED-Wand gezeigt.

Erneut Probespiel gegen Dänen

Ein weiteres Testspiel gegen einen dänischen Zweitligisten steht zudem im Vorbereitungsplan der Hanseaten: Am 21. Juli – eine Woche vor dem Punktspielstart – spielen die Rostocker gegen Hvidovre IF ab 15 Uhr auf dem Rasenplatz in Neukloster.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen