FC Hansa Rostock : Blaswich fehlt bis zur Rückrunde

Das Fußball-Jahr 2017 ist für Hansas Torwart Janis Blaswich beendet. Der 26-Jährige unterzieht sich einer Leisten-OP und fällt voraussichtlich bis zur Rückrunde aus.
Das Fußball-Jahr 2017 ist für Hansas Torwart Janis Blaswich beendet. Der 26-Jährige unterzieht sich einer Leisten-OP und fällt voraussichtlich bis zur Rückrunde aus.

Schock für den Fußball-Drittligisten: Der 26-jährige Stammkeeper fällt wegen einer Leisten-Operation bis zum Jahresende aus

23-48119644_23-91793631_1505486890.JPG von
28. November 2017, 08:00 Uhr

Bitter für den Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock: Stammtorhüter Janis Blaswich fällt vorerst aus. Der 26-Jährige wird sich heute in Mönchengladbach einer Leisten-Operation unterziehen. „Wir wussten schon länger von seinen Problemen und haben nun gemeinsam entschieden, was das Beste für ihn und uns ist. Sein Ausfall trifft uns aber schon hart“, so FCH-Coach Pavel Dotchev.

Bereits vor gut drei Wochen hatte Blaswich mit Problemen an der Leiste zu kämpfen – sein Einsatz im Heimspiel gegen den Karlsruher SC (0:3) war bis wenige Stunden vor dem Anpfiff nicht klar. Für die U 23 von Mönchengladbach absolvierte Blaswich insgesamt 125 Regionalliga-Spiele, verpasste jedoch die komplette Saison 2016/17 aufgrund mehrerer Verletzungen – unter anderem wegen Leistenbruch und Sehnenabriss.

Blaswich war seit seiner überraschenden Verpflichtung zwei Tage vor dem Saisonstart (Leihe von Mönchengladbach) immer gesetzt und sicherte dem FCH durch etliche gute Paraden einige Punkte. In insgesamt neun Spielen der laufenden Saison ließ er kein Gegentor zu und überzeugte insbesondere im Eins-gegen-eins.

Auch beim 5:3-Erfolg des FC Hansa jüngst gegen Fortuna Köln hielt er die Rostocker zu Beginn der Partie durch gute Reflexe weiter im Spiel. „Es war schon brutal, aber wir waren dann auch sehr effektiv“, sagte Blaswich nach dem Abpfiff, der trotz der drei Gegentreffer die Punkteausbeute des FCH höher schätzt: „Wenn man drei Tore kassiert und dann trotzdem gewinnt, unterschreibe ich das. Die drei Punkte stehen da im Vordergrund.“

Nach dem heutigen Eingriff wird die Kogge auf die etatmäßige Nummer 1 für rund drei bis vier Wochen verzichten müssen. „Wir müssen jetzt das Selbstvertrauen der beiden Siege mitnehmen und können uns im Winter mit den Punkten etwas erholen und dann im Januar weiter angreifen“, so Blaswich.

In den drei ausstehenden Partien bis zum Jahresende in der 3. Liga wird für Blaswich Kai Eisele zwischen den Pfosten des FC Hansa stehen. Los geht es dabei schon am Freitagabend beim Flutlichtspiel gegen den Halleschen FC. „Wir konnten zuletzt den Ausfall von Amaury Bischoff mannschaftlich verkraften und ich bin zuversichtlich, dass wir auch als Mannschaft Janis ersetzen können und uns bis zur Winterpause retten“, so Cheftrainer Pavel Dotchev weiter. Geplant sei es, dass Janis Blaswich rechtzeitig zum Vorbereitungsstart nach der Winterpause wieder einsteigen kann.

Zwei Eheiten

Die Profis trainieren heute um 10 und um 14.30 Uhr.

Team des Tages

Hansas Mittelfeldakteur Marcel Hilßner wurde auf der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in die Mannschaft des 17. Spieltages gewählt. Er steuerte drei Treffer und eine Torvorlage zum 5:3-Heimsieg der Kogge gegen Fortuna Köln bei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen