FC Hansa Rostock : Bessere Rückrunde muss Ziel sein

Hansas Mann für die Defensive und Offensive: Innenverteidiger Oliver Hüsing hat in der Hinrunde bereits vier Treffer per Kopf erzielt, dazu eine Vorlage gegeben. Er ist Rostocks drittbester Torschütze.
Hansas Mann für die Defensive und Offensive: Innenverteidiger Oliver Hüsing hat in der Hinrunde bereits vier Treffer per Kopf erzielt, dazu eine Vorlage gegeben. Er ist Rostocks drittbester Torschütze.

Hansas Innenverteidiger Oliver Hüsing gibt sich ehrgeizig und will den positiven Trend der jüngsten Wochen mit ins neue Jahr nehmen

23-48119644_23-91793631_1505486890.JPG von
13. Dezember 2017, 08:00 Uhr

Er ist der sichere Rückhalt des FC Hansa – Innenverteidiger Oliver Hüsing ist Vize-Kapitän und Abwehrchef des Fußball-Drittligisten und auch für den einen oder anderen Treffer gut. Beim 3:1-Heimsieg über den Chemnitzer FC köpfte er die Kogge in Führung. „Bei meiner Größe muss ja etwas bei rumkommen“, gibt sich der 24-Jährige eher bescheiden.

Dabei ist der 1,94-Meter-Mann, der keine Minute in der aktuellen Drittliga- Saison verpasste, mit vier Treffern, dazu einer Vorlage Hansas drittbester Torschütze. Vor ihm liegen nur Marcel Hilßner (je vier Treffer und Vorlagen) und Soufian Benyamina mit acht Toren.

Ganz glücklich war der Defensivexperte nach dem Heimspiel allerdings nicht: „Das Gegentor nervt schon. Als Verteidiger willst du immer zu null spielen. Natürlich stehen aber die drei Punkte und die gute Mannschaftsleistung über allem.“

Ist der derzeitige positive Trend der erst im Sommer neu zusammengestellten Mannschaft für den Defensivmann überraschend? „Nein, dafür arbeiten wir Woche für Woche, dass wir uns in allen Bereichen – defensiv wie offensiv – verbessern. Dann kommen auch die Ergebnisse.“ Und diese sprechen für Hansa. Mit dem vierten Sieg in Folge gelang den Rostockern der Sprung auf Tabellenrang vier – und das zum Abschluss der Hinrunde. Dennoch: „Wir können uns auf nichts ausruhen. Wir müssen gut regenerieren, das Spiel aufarbeiten, und dann haben wir ja auch noch eines am Sonnabend gegen Lotte“, mahnt Hüsing an und zieht ein Fazit der
19 absolvierten Partien: „Wir haben eindeutig zu viel liegen gelassen. Gut ist die Entwicklung, dieser Prozess, in dem wir gerade sind, da müssen wir dran bleiben und uns weiter verbessern. Gerade in der ersten Hälfte gegen Chemnitz haben wir reif und dominant gespielt – das war gut, da müssen drauf aufbauen.“

Für den Innenverteidiger geht es nun darum, die Vorbereitung gut zu bestreiten. Dann sollte eine noch bessere Rückrunde drin sein. „Das muss das Ziel sein. Wir sind Sportler und wollen jedes Spiel gewinnen“, fordert der Perfektionist und ergänzt: „Es ist das Ziel, immer besser zu werden. Für uns geht es darum, im nächsten Spiel besser als der Gegner zu sein und sich als Mannschaft immer zu verbessern.“

Zuvor heißt es aber, einen guten Abschluss des Fußball-Jahres 2017 zu schaffen und den Hansa-Anhängern ein schönes Weihnachtsfest zu ermöglichen. „Drei Punkte gegen Lotte zu holen ist der nächste Schritt“, erklärt Oliver Hüsing.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen