FC Hansa Rostock : Augsburger kommt fürs Hansa-Tor

Will mit dem FC Hansa in der 3. Fußball-Liga den nächsten Schritt für die Karriere machen: Torwart Ioannis Gelios wechselt von Augsburg an die Ostseeküste.
Foto:
Will mit dem FC Hansa in der 3. Fußball-Liga den nächsten Schritt für die Karriere machen: Torwart Ioannis Gelios wechselt von Augsburg an die Ostseeküste.

Die neue Nummer eins ist gefunden: Rostocker Fußball-Drittligist holt Ioannis Gelios von der zweiten Mannschaft des Bundesligisten

von
14. Mai 2018, 21:00 Uhr

Der Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat seine neue Nummer eins fürs Tor gefunden: Der 26-jährige Ioannis Gelios kommt vom Bundesligisten FC Augsburg an die Ostseeküste – und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. „Ioannis ist hungrig und vor allem sehr zielstrebig, weshalb er sich für den Weg mit uns entschieden hat und Augsburg nach vielen Jahren verlassen wird“, sagt Markus Thiele, Vorstand Sport des FC Hansa.

Der Torwart, der auch einen griechischen Pass besitzt, verlässt nach insgesamt 17 Jahren den FCA in Richtung Ostseeküste. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei einem solchen Traditionsverein wie Hansa. Mir imponiert, dass der Verein ganz klare Vorstellungen und konkrete Ziele hat – dazu will ich meinen Beitrag leisten und die Chance nutzen, mich sportlich weiterentwickeln und vor allem beweisen zu können“, so  Gelios.

Dies erhofft sich auch der  FCH. „Wir sind von seinen fußballerischen Fähigkeiten überzeugt  und bei Augsburg hat er eine gute Ausbildung genossen. In der Regionalliga Bayern hat er gute Leistungen gezeigt und wir bieten ihm nun die Chance, sich im Männerbereich zu zeigen“, so Thiele weiter. In den zwölf Einsätzen in der vergangenen Spielzeit bei der zweiten Mannschaft des FC Augsburg blieb er sechsmal ohne Gegentor und musste insgesamt 14-mal hinter sich greifen. Insgesamt kommt der der 1,90 Meter große Schlussmann auf 111 Spiele in der Regionalliga Bayern.

Für den FCH-Sportvorstand und Cheftrainer Pavel Dotchev war in den Planungen wichtig, dass der neue Stammkeeper auch Fußball spielen können muss. „Er soll nicht nur den Ball fangen, sondern sich auch einschalten können“, erklärt Thiele.

Derweil hat der Rostocker Traditionsverein die erste Verpflichtung bestätigt: Der defensive Mittelfeldspieler Merveille Biankadi kickt ab der Saison 2018/19 für Hansa. Der 22-Jährige vom abgestiegenen FC Rot-Weiß Erfurt erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 30. Juni 2020.

„Mit Merveille Biankadi bekommen wir einen jungen, ehrgeizigen und vor allem sehr zweikampfstarken Spieler. Er hat in den vergangenen Jahren hart und konsequent an seiner sportlichen Entwicklung gearbeitet“, erklärt Markus Thiele.

„Die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht und für mich gab es keinen Zweifel, dass der Schritt nach Rostock der richtige ist und ich Hansas Weg unbedingt mitgehen möchte. Die Fans, das Stadion und der Verein sind top. Das Gesamtpaket bei Hansa stimmt einfach“, so Hansa-Neuzugang Merveille Biankadi über seine ersten Eindrücke.

Der gebürtige Münchener mit kongolesischen Wurzeln stand ein Jahr bei den Erfurtern unter Vertrag. In 34 Drittliga-Spielen für die Rot-Weißen erzielte der beim FC Bayern München und FC Augsburg ausgebildete Rechtsfuß ein Tor und bereitete vier weitere Treffer vor.

„In Erfurt ist er schnell zum Leistungsträger avanciert und hat sich trotz der dort zuletzt schwierigen Umstände nicht nur in unseren Fokus spielen können, sondern auch das Interesse anderer Vereine geweckt. Insofern freuen wir uns, dass er sich für den FC Hansa entschieden hat und überzeugt ist, mit uns den nächsten Schritt machen zu können“, ergänzt Markus Thiele.

Klarheit bei Henning in dieser Woche

Ob diese Personalie bereits ein Indiz für einen Abgang von Mittelfeldmann Bryan Henning ist, wollte FCH-Coach Pavel Dotchev nicht bestätigen. Morgen sollen noch einmal Kadergespräche geführt werden. „Ich denke, dass wir diese Woche in dieser Hinsicht Klarheit bekommen und dann die Planungen für die kommende Saison weiter vorantreiben können“, so der Fußball-Lehrer.

Zwei Einheiten

Die Rostocker beginnen heute mit zwei Trainingseinheiten um 10.30 und 15 Uhr mit der Vorbereitung auf das Landespokalfinale gegen den FC Mecklenburg Schwerin (Oberliga) im Neustrelitzer Parkstadion am Pfingstmontag, 21. Mai, um 14.30 Uhr. Karten sind im Online-Ticketshop und ab heute auch im Hansa-Fanshop in der Breiten Straße 12 bis 15 erhältlich. Ein Stehplatz für Vollzahler kostet zwölf Euro (ermäßigt zehn Euro). Mehr Informationen sind im Internet unter www.fc-hansa.de zu finden.

Benefizspiel

Die Profis des FC hansa werden am Donnerstag gegen eine Regionalauswahl des Demminer Landes antreten. Diese Auswahl setzt sich aus Spielern der Vereine Demminer SV 91, Nossendorfer Kickers, Traktor Pentz und Demminer SV Vorwärts zusammen. Gekickt wird im „Stadion der Jugend“ in der Schützenstraße 1 ab 17.30 Uhr, der Einlass erfolgt ab 16 Uhr. Tickets sind noch an den Abendkassen im Eingangsbereich an der Jarmener Strasse erhältlich. Die Einnahmen kommen der Kinder- und Jugendarbeit der teilnehmenden Vereine zu Gute.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen