zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Ahlschwede geht von Bord

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Überraschung beim FC Hansa: Rechtsverteidiger und Vize-Kapitän verlängert seinen Vertrag bei den Rostockern nicht

Der nächste Stammspieler verlässt den Fußball-Drittligisten FC Hansa: Rechtsverteidiger und Vize-Kapitän Maximilian Ahlschwede hat den Rostockern mitgeteilt, dass er sienen zum 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.

Etwas überraschend ist die Entscheidung, schien doch eigentlich alles klar zwischen dem Verteidiger und den Hanseaten – der Vertrag lag schon zur Unterschrift bereit. Doch zwei Tage vor dem Start in die Vorbereitung  sagte der 27-Jährige dem Traditionsverein ab – und wechselt zum Liga-Konkurrenten Würzburger Kickers, bei denen er einen Zweijahresvertrag bekommen hat. „Mir ist dieser Schritt sehr schwer gefallen, da ich zweieinhalb sehr intensive Jahre bei Hansa hatte. Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, für die Kogge zu spielen und ich wünsche dem Verein für die Zukunft alles Gute“, so Ahlschwede.

Der Rechtsverteidiger wechselte im Januar 2015 vom SV Wehen Wiesbaden an die Ostsee. Seitdem bestritt er  90 Pflichtspiele für Hansa, in der abgelaufenen Saison kam er 34-mal zum Einsatz und führte das Team zudem 13-mal als Kapitän aufs Feld. „Wir waren uns mit Maximilian bereits so gut wie einig und hätten gern mit ihm weitergearbeitet. Nun hat er uns allerdings kurzfristig mitgeteilt, dass er unser Vertragsangebot doch nicht annehmen möchte und sich anderweitig orientieren will“, so René Schneider, Hansa-Sportvorstand.


13 Feldspieler zum Trainingsauftakt


Der Rechtsverteidiger ist der insgesamt 16. Abgang bei den Hanseaten unter Neu-Trainer Pavel Dotchev – und es könnten sogar noch weitere folgen. So sollen sowohl Tommy Grupe als auch Marcel Ziemer ebenfalls – wie der bereits verabschiedete Tobias Jänicke – eine Freigabe bekommen haben. Fazit der Vertragsverhandlungen ist außerdem, dass von den 14 auslaufenden Arbeitspapieren lediglich Stefan Wannenwetsch verlängert hat. Nach jetzigem Stand startet Dotchev mit 13 Feldspielern und einem Torhüter in die Vorbereitung auf die Spielzeit 2017/18 heute um 15 Uhr, geplant hatte der 51-jährige Fußball-Lehrer mit 20 Akteuren.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Jun.2017 | 15:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen