Hansa Rostock : Abwehr wird zur Baustelle

Linksverteidiger oder doch im Zentrum? Die Entscheidung, wo in der Abwehr Winter-Neuzugang Nico Rieble zum Einsatz kommt, gehört zu den Hausaufgaben von Trainer Pavel Dotchev.
Linksverteidiger oder doch im Zentrum? Die Entscheidung, wo in der Abwehr Winter-Neuzugang Nico Rieble zum Einsatz kommt, gehört zu den Hausaufgaben von Trainer Pavel Dotchev.

Durch die Gelb-Sperre von Julian Riedel muss Coach Pavel Dotchev in der defensiven Zentrale umbauen

23-48119644_23-91793631_1505486890.JPG von
01. März 2018, 08:00 Uhr

Einige Hausaufgaben warten vor der Partie des 27. Spieltages in der 3. Fußball-Liga auf Hansa-Cheftrainer Pavel Dotchev: Weil Julian Riedel im Spiel gegen den 1. FC Magdeburg seine fünfte gelbe Karte kassiert hat, muss der Fußball-Lehrer seine Abwehrreihe umbauen. Dabei kann er nicht nur auf den Winter-Neuzugang Nico Rieble setzen, den er als Backup für die Innenverteidigung holte, sondern hat auch noch Joshua Nadeau in der Hinterhand.

Der 23-Jährige kam in der laufenden Saison aufgrund der langen Verletzungspause von Vladimir Rankovic vor allem als Rechtsverteidiger zum Einsatz. Beim SV Werder Bremen II (Freitag ab 19 Uhr) könnte der gelernte Innenverteidiger nun auf seine eigentliche Position zurückkehren.

Denn im Match gegen Magdeburg hat Dotchev mit dem 22-jährigen Rieble als Linksverteidiger und Fabian Holthaus als Offensivem auf dieser Seite gespielt und sieht dies nach dem Ausfall von Flügelflitzer Marcel Hilßner (Kreuzbandriss) als eine „langfristige Lösung. Diese Konstellation hat sehr, sehr gut funktioniert“, urteilte Dotchev und spricht dem Neuen in seiner Truppe ein gutes Zeugnis aus: „Sein Einsatz war ein Risiko bei so einem wichtigen Spiel. Nico ist erst seit ein paar Wochen bei uns. Aber er hat das hervorragend gemacht, und ich denke, dass er von Spiel zu Spiel besser wird. Ich freue mich, dass er meine Erwartungen übertroffen hat.“ Somit ist Rieble eine Alternative für die Zukunft, was erneut die Flexibilität des FC Hansa in dieser Saison zeigt.

Einmal Training

Die Profis des FC Hansa trainieren heute einmal um 11 Uhr, bevor es mit dem Bus nach Bremen geht.

Blaswich siegt

Die Leser der Internet-Seite www.liga3-online.de haben Hansa-Keeper Janis Blaswich zum „Spieler des 26. Spieltages“ gewählt. Der Torhüter erhielt 73 Prozent der 6000 abgegebenen Stimmen. Blaswich hatte Hansa gegen Magdeburg mehrfach im Spiel gehalten und war somit maßgeblich am 1:0-Sieg beteiligt. Auf den zweiten Platz schaffte es der Jenaer Florian Dietz (11 Prozent), Rang drei geht an Marc Lorenz (Karlsruhe/10 Prozent).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen