Hansa Rostock : Spiel gegen Jena eine „unangenehme Aufgabe“

von 16. Juni 2020, 19:54 Uhr

svz+ Logo
Nach zuletzt drei Spielen als Joker mit zwei Toren und einer Vorlage steht Pascal Breier (r., hier gegen Magdeburgs Timo Perthel) nicht nur aufgrund muskulärer Probleme bei John Verhoek vor der Rückkehr in die Startelf.
Nach zuletzt drei Spielen als Joker mit zwei Toren und einer Vorlage steht Pascal Breier (r., hier gegen Magdeburgs Timo Perthel) nicht nur aufgrund muskulärer Probleme bei John Verhoek vor der Rückkehr in die Startelf.

Trainer Jens Härtel sieht sein Team vor dem Spiel gegen Carl Zeiss Jena zwar als „absoluten Favoriten“, ist aber gewarnt.

Rostock | Vom Papier her wird es das leichteste Spiel der Saison. Hansa Rostock hat am Mittwoch (Anstoß: 20.30 Uhr) Drittliga-Schlusslicht Carl Zeiss Jena zu Gast im Ostseestadion. Für die Thüringer ist es das erste Spiel nach dem nun auch rechnerisch nicht mehr zu verhindernden Abstieg. Für die Kogge hingegen die Chance, erstmals in diesem Jahr vier Spiele am S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite