Hansa Rostock : Ein „überdurchschnittlicher“ Gegner

von 08. Juni 2020, 18:22 Uhr

svz+ Logo
Corona-Faust: Kai Bülow (l.) und Aaron Opoku wollen nach dem Sieg in Meppen auch gegen Magdeburg jubeln.
Corona-Faust: Kai Bülow (l.) und Aaron Opoku wollen nach dem Sieg in Meppen auch gegen Magdeburg jubeln.

Hansa-Coach Jens Härtel sieht seine ehemalige Mannschaft Magdeburg nach der Corona-Pause „stabilisiert“.

Rostock | Es wäre zweifelsohne einer der Saisonhöhepunkte geworden. Hansa gegen Magdeburg, ausverkauftes Ostseestadion. Aufgrund der Tabellensituation auch ein Duell mit viel sportlicher Brisanz. „Die Rostocker und die Magdeburger Fans mögen sich zwar nicht, aber sie schätzen sich, weil sie eine ähnliche Kultur pflegen“, sagte Jens Härtel im Vorfeld der morgigen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite