Hansa Rostock : Härtel fordert „Schweineläufe“ ein

von 16. August 2021, 19:32 Uhr

svz+ Logo
Jan Löhmannsröben war mit seinem Trainer Jens Härtel kurz aneinandergeraten, der Coach forderte „Schweineläufe“ ein.
Jan Löhmannsröben war mit seinem Trainer Jens Härtel kurz aneinandergeraten, der Coach forderte „Schweineläufe“ ein.

Anstatt den Ausgleich durch Ridge Munsy zu bejubeln, nutze Jens Härtel die Jubelphase nach dem Tor zum 1:1 gegen Heidenheim aus, um Jan Löhmannsröben ein paar Takte mit auf den Weg zu geben.

Rostock | Eigentlich hatte Jens Härtel in der 82. Minute der Rostocker gegen Heidenheim Grund zum Jubeln. Denn wie schon in der Vorwoche erzielte sein kurz zuvor ein gewechselter Joker Ridge Munsy ein entscheidendes Tor. Doch anstatt sich wie alle anderen über den späten Ausgleich zu freuen, zitierte Härtel einen anderen kurz zuvor ins Spiel gebrachten Akteur h...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite