Hansa Rostock : Einer bewältigt die Krise, einer leckt Blut

von 30. November 2020, 12:14 Uhr

svz+ Logo
Eigentlich wollte Manuel Farrona Pulido (RN 19) seine Schuhe zur Pause wechseln. Jan Löhmannsröben (l.) hielt ihn aber – zum Glück – davon ab. Daher der Schuh-Jubel.
Eigentlich wollte Manuel Farrona Pulido (RN 19) seine Schuhe zur Pause wechseln. Jan Löhmannsröben (l.) hielt ihn aber – zum Glück – davon ab. Daher der Schuh-Jubel.

Während Manuel Farrona Pulido hofft, seine Flaute überwunden zu haben, wird Julian Riedel zum Goalgetter.

Rostock | Bis zum Sonnabend lief die Saison für Manuel Farrona Pulido überhaupt nicht nach Plan. Der Sommer-Neuzugang von Hansa Rostock stand am 1. Drittliga-Spieltag gegen den MSV Duisburg zwar noch in der Startformation, musste aber schon zur Pause in der Kabine bleiben. Es folgten lediglich zwei Kurzeinsätze gegen Halle und Dresden gegen Verl hatte es nicht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite