FC Hansa Rostock : Biankadi ist unverkäuflich

svz+ Logo
Forciert derzeit keinen Wechsel, allerdings läuft die aktuelle Transferperiode noch bis zum 2. September: Der Rostocker Merveille Biankadi wird von mehreren Zweitligisten umworben. Ein Angebot eines Clubs hat Hansa-Manager Martin Pieckenhagen laut eigenem Bekunden jedoch nicht auf dem Tisch.
Forciert derzeit keinen Wechsel, allerdings läuft die aktuelle Transferperiode noch bis zum 2. September: Der Rostocker Merveille Biankadi wird von mehreren Zweitligisten umworben. Ein Angebot eines Clubs hat Hansa-Manager Martin Pieckenhagen laut eigenem Bekunden jedoch nicht auf dem Tisch.

Hansa will den Offensivmann nicht abgeben und hat eine hohe finanzielle Schmerzgrenze.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
24. Juni 2019, 14:22 Uhr

Rostock | Mit zehn Treffern und fünf Vorlagen hat Merveille Biankadi in der vergangenen Saison nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Der Kicker des FC Hansa Rostock, der im vergangenen Sommer von Absteiger Rot-We...

toRoskc | itM ehzn erTfrefn nud üfnf genaoVrl aht vielMerel ikniadaB ni rde egnenvanerg Sinsao hahgaticln afu hcsi fmeusmkaar c.amtgeh rDe rkeKic sde CF Hansa kRoots,c edr im gnergnvaene momSer nov Asriebget etoRßWi- ftuErr an dei sOtteessekü hescl,twee rwa riene edr Ncreewmo red agebennflaeu Sisnoa in rde .3 aßgubil.L-lFa geiWnnhcel er nhoc ieenn aregVtr bsi 0022 tim tnpioO bmie HFC tsebt,zi dwir er ovn hrernmee sieteiwlgniZt nw.orumbe ntreU adnmeer lols re biem ehulrraKsr CS dnu eib isHlotne Kiel fua red stiLe tshne.e „erD Jgnue tsi uuifneräkhv.lc Wri bhnea ohdc herm nd,voa nwne re ni dre ennue sSoian rfü uns inee egneM rToe ßsc,“eiht astg rMiant eaheng,kinecP toaVdsrn orpSt sde CF sH,ana dre hacn gmneiee denukenB sbanigl noch ikene argnfeA ürf ned nJ-ähr2i4ge ierolngve hta.

chehirSilc ferütd edr otcesokrR tuinlocibadsrT eeni nzilfinelae gcreSrmhnezez bha,ne dcho eid tegli ni demje Fall dluihetc örhhe lsa ied tolrreonpiket 505 000 oEu,r edi red FC anaHs tual ned Bndaheisc enuNetse cNhaintcrhe omv rrlreasKhu SC reofegrdt aenbh ol.sl mZeud ath ienrrTa nsJe äHtrel dne fOeafmnnnvis sla einne peklcErefi mi eenun aemT pn.lnteagei

dUn asw atgs der pielSer zu end et?rchnGüe I„hc nbi zdnirfuee hier udn bhae Sßap imt den .gnJsu edueßmrA habe hci chon neien rrtg“e,Va stga erMleevli d,nBaikai erd canh edm mVstronrtgigatiian am ngotaM nohc iene crixchEtshta tim inTr-eoarC Uwe rshelE dun erKeep arAenexdl Sbdeal ristvlea,oeb eib rde re an isenem Assshcbu e.flite

nadiikaB ,ißew sasd re rüf edeanr rnieVe sitratensen s,ti chod er totneb :uach c„Ih gehe ettzj ctnhi elal ried Tgea in sda üBor nvo rerHn h,gknieenceaP mu menie lsWeehc zu frenc.erio Mnei emBraetrtea hcatm sad hauc iht.nc azDu lefüh hic hmic zu whol ie.hr hzietLlct smsu man nsehe, saw ,pes“sriat so der ickreK, der itm nde egnzan osisnuDinesk um nseie sPonre dun rde nuufktZ otztr rheßei meureenrapTt vterila oocl u.methg

zur Startseite