FC Hansa Rostock : Trainer Jens Härtel fordert weiter harte Arbeit

von 22. März 2021, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Co-Trainer Ronny Thielemann gibt Philip Türpitz (links) und Oliver Daedlow letzte Anweisungen vor ihrer Einwechslung. Der starke und ausgeglichene Kader ist in dieser Saison das große Plus des FC Hansa und wird sich im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga am Ende hoffentlich auszahlen.
Co-Trainer Ronny Thielemann gibt Philip Türpitz (links) und Oliver Daedlow letzte Anweisungen vor ihrer Einwechslung. Der starke und ausgeglichene Kader ist in dieser Saison das große Plus des FC Hansa und wird sich im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga am Ende hoffentlich auszahlen.

Der Chefcoach der Rostocker will die anstehende Länderspielpause nutzen, um das Team für den Endspurt fitzumachen.

Rostock | Auf Platz zwei und damit auf einem direkten Aufstiegsplatz geht der FC Hansa Rostock in die anstehende Länderspielpause. 57 Punkte nach 29 Spielen sind eine tolle Bilanz. Doch Ausruhen oder sogar Zurücklehen ist nicht angesagt. Zwar gab Trainer Jens Härtel den Jungs nach dem 1:0-Heimsieg gegen den Halleschen FC zwei Tage frei, aber ab Dienstag gilt di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite