FC Hansa Rostock : Der Aufstieg ist ein hartes Brot

von 15. Februar 2021, 17:12 Uhr

svz+ Logo
Die Hansa-Kogge - hier von links Jan Löhmannsröben, Markus Kolke, Oliver Daedlow, Nico Neidhart und Damian Roßbach - präsentierte sich zuletzt als starke Einheit, ließ sich von Rückständen und Rückschlägen, die Gelb-Rot für John Verhoek in München, nicht vom Kurs abbringen. Am Ende der Saison soll es in die 2. Bundesliga gehen.
Die Hansa-Kogge - hier von links Jan Löhmannsröben, Markus Kolke, Oliver Daedlow, Nico Neidhart und Damian Roßbach - präsentierte sich zuletzt als starke Einheit, ließ sich von Rückständen und Rückschlägen, die Gelb-Rot für John Verhoek in München, nicht vom Kurs abbringen. Am Ende der Saison soll es in die 2. Bundesliga gehen.

FCH-Coach Jens Härtel weiß, wie schwer es ist, die 3. Liga nach oben zu verlassen.

Rostock | Wieder kein Sieg gegen eine Mannschaft auf der Top-Fünf der Liga. Dennoch kann Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock eine Menge Moral aus dem 0:0 beim TSV 1860 München ziehen. Trotz Umstellungen in der Abwehr – Stammkraft Julian Riedel fiel aus – sowie f...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite