FC Hansa Rostock : Nachholbedarf bei Standards

von 26. März 2019, 16:11 Uhr

svz+ Logo
Das 0:1 im Heimspiel gegen Halle: Ein Eckball rutscht durch und Maximilian Ahlschwede kommt einen Schritt zu spät gegen Moritz Heyer, der zur Führung für den HFC trifft. Am Ende geht das Ost-Duell 1:1 aus. Foto: Andy Bünning
Das 0:1 im Heimspiel gegen Halle: Ein Eckball rutscht durch und Maximilian Ahlschwede kommt einen Schritt zu spät gegen Moritz Heyer, der zur Führung für den HFC trifft. Am Ende geht das Ost-Duell 1:1 aus. Foto: Andy Bünning

Der Rostocker Fußball-Drittligist hat Schwächen bei den sogenannten ruhenden Bällen - offensiv wie defensiv

Rostock | Der FC Hansa hat ein Standardproblem - offensiv wie defensiv. Fünfmal geriet der Rostocker Fußball-Drittligist in seinen zehn Punktspielen im Jahr 2019 in Rückstand. Jedes Mal resultierte das 0:1 des jeweiligen Kontrahenten aus einer Ecke (Braunschweig, Halle und Karlsruhe) beziehungsweise einem Freistoß (Wehen Wiesbaden und Meppen). "Es war in allen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite