3. Fußball-Liga : FC Hansa Rostock: Jan Löhmannsröben kann das Spiel kaum erwarten

von 22. Mai 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Jan Löhmannsröben avancierte in Rostock zur uneingeschränkten Stammkraft, fehlte nur in drei Partien wegen einer Rot- sowie zwei Gelbsperren. In den verbliebenen 34 Spielen stand der 30-Jährige 30-mal in der Startelf.
Jan Löhmannsröben avancierte in Rostock zur uneingeschränkten Stammkraft, fehlte nur in drei Partien wegen einer Rot- sowie zwei Gelbsperren. In den verbliebenen 34 Spielen stand der 30-Jährige 30-mal in der Startelf.

Der 30-Jährige, der vor einem Jahr mit Münster in die Regionalliga abstieg, kann am Sonnabend mit der Kogge mit einem Heimsieg gegen den VfB Lübeck den Aufstieg in die 2. Bundesliga realisieren.

Rostock | Die Kicker und Fans des FC Hansa können den Anpfiff kaum mehr erwarten. Am Sonnabend ab 13.30 Uhr geht es für die Rostocker im Heimspiel gegen den VfB Lübeck um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. „Für solche Spiele spielen wir doch Fußball. Man will nicht um die goldene Ananas spielen, sondern um die Früchte, die oben am Baum hängen. Die müssen wir ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite