3. Fußball-Liga : Für den FC Hansa Rostock zählt in Meppen nur der Sieg

von 23. April 2021, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Ein Indianer, oder besser Häuptling, kennt keinen Schmerz: Führungsspieler Jan Löhmannsröben, der im Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden (1:1) vorzeitig vom Platz musste, trat die Reise nach Meppen mit an. Auch John Verhoek, der ebenfalls angeschlagen vom Feld ging, ist mit dabei. Einzig Tobias Schwede fällt aus.
Ein Indianer, oder besser Häuptling, kennt keinen Schmerz: Führungsspieler Jan Löhmannsröben, der im Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden (1:1) vorzeitig vom Platz musste, trat die Reise nach Meppen mit an. Auch John Verhoek, der ebenfalls angeschlagen vom Feld ging, ist mit dabei. Einzig Tobias Schwede fällt aus.

Am 34. Spieltag will die Kogge bei den abstiegsbedrohten Emsländern den nächsten Schritt Richtung 2. Bundesliga machen.

Rostock | Viel Zeit zum Durchschnaufen bleibt aktuell in der 3. Fußball-Liga nicht. Nur drei Tage nach dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden mit dem bitteren 1:1 in der sechsten Minute der Nachspielzeit, ist der FC Hansa am Sonnabend ab 14 Uhr beim SV Meppen gefordert. „Wir müssen gut regenerieren. Dann zählen wir durch und schauen, wer marschieren kann,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite