FC Hansa Rostock vs. VfR Aalen : Hansa erzielt Unentschieden in letzter Sekunde

Das war knapp: In der 96. Minute erzielt Hansa gegen Aalen den Ausgleich (1:1)
1 von 2

Das war knapp: In der 96. Minute erzielt Hansa gegen Aalen den Ausgleich (1:1)

Nach 1:1 gegen Aalen bleibt Hansa vier Spiele sieglos

von
15. Dezember 2018, 13:30 Uhr

Hansa Rostock hat die Hinrunde in der 3.Fußball-Liga am Samstag mit einem enttäuschenden 1:1 (0:0) gegen den Tabellen-Vorletzten VfR Aalen abgeschlossen. Pascal Breier erzielte in der sechsten Minute der Nachspielzeit vor 10 800 Zuschauern im Ostseestadion das späte Ausgleichstor für das Team von Trainer Pavel Dotchev, das die vierte Heimpleite gerade noch verhinderte. Marcel Bär (61. Minute) hatte die Gäste in Führung gebracht.

In einer schwachen Partie waren die Hausherren zwar wie erwartet die feldüberlegene Vertretung. Zwingende Chance sprangen aus den einfallslosen Bemühungen allerdings nicht heraus. Gäste-Torhüter Daniel Bernhardt wurde in der ersten Halbzeit nicht ein einziges Mal ernsthaft geprüft, Hansas Schlussmann Ioannis Gelios allerdings ebenfalls nicht.

Auch nach dem Wiederanpfiff brachten die Hanseaten kaum etwas Erfolgversprechendes zustande. Gelios verhinderte in der 58. Minute noch einen Rückstand mit einer Glanzparade gegen Mathias Morys. Drei Minuten später war aber auch er geschlagen, als Bär einen katastrophalen Fehler von Hansas Mittelfeldspieler Mirnes Pepic eiskalt bestrafte. Danach rannten die Rostocker verzweifelt an und wurden noch mit dem Ausgleich durch den eingewechselten Breier belohnt. 

Pascal Breier erzielt den Ausgleichstreffer.
Lutz Bongarts

Pascal Breier erzielt den Ausgleichstreffer.

 

>> Ein ausführlicher Bericht folgt

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen