3. Fußball-Liga in der Corona-Krise : Das sagt die Sportministerin zu Hansa-Geisterspielen

von 25. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Heimat des FC Hansa Rostock: das Ostseestadion. Wird der Spielbetrieb bald fortgesetzt?
Die Heimat des FC Hansa Rostock: das Ostseestadion. Wird der Spielbetrieb bald fortgesetzt?

Polizei geht auf Abstand: Fans weichen auf andere Orte aus. Ministerin: Keine Sonderrolle für Fußball

Für die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist die Idee nicht gerade ein Volltreffer: Geisterspiele in der 3. Fußballliga, in der auch Hansa Rostock kickt. „Unseren Erfahrungen nach treffen sich die Fans dann an dritten Orten, vor dem Stadion, in Gärten, privat. Vermutlich werden sie sich dann auch jubelnd in den Armen liegen“, sagt GdP-Landesvorsitzender ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite