3. Fußball-Liga : Hansa verpasst den Sprung in die Spitzengruppe

von 03. März 2020, 15:57 Uhr

svz+ Logo
„Wir werden jetzt einfach weitermarschieren“: Hansa-Kapitän Julian Riedel will sich vom  0:1 beim SC Preußen Münster – hier  befindet er sich im Duell mit dem Ex-Rostocker Marco Königs – nicht beirren lassen.
„Wir werden jetzt einfach weitermarschieren“: Hansa-Kapitän Julian Riedel will sich vom 0:1 beim SC Preußen Münster – hier befindet er sich im Duell mit dem Ex-Rostocker Marco Königs – nicht beirren lassen.

Die Rostocker können die Patzer der Konkurrenz nicht nutzen und bleiben im Mittelfeld der Tabelle hängen.

Münster | Es hätte der Spieltag des FC Hansa werden können. Doch die Rostocker konnten die Vorlagen der Konkurrenz nicht nutzen. Statt bis auf drei Punkte an Spitzenreiter MSV Duisburg heranzurücken, bleiben die Norddeutschen nach der 0:1-Schlappe am Montag in Münster im Mittelfeld der 3. Fußball-Liga hängen und sind momentan Zehnter. „Man muss schon sagen, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite