3. Fußball-Liga : Noch ist alles drin für den FC Hansa

von 28. Januar 2020, 16:05 Uhr

svz+ Logo
Ein Bild mit Symbolcharakter: Noch ist es nicht zu spät für den FC Hansa um Trainer Jens Härtel, um in dieser Saison doch noch die Spitzengruppe anzugreifen. Mit zwei Siegen aus zwei Rückrundenpartien ist der Anfang gemacht. Jetzt ist Konstanz gefragt.
Ein Bild mit Symbolcharakter: Noch ist es nicht zu spät für den FC Hansa um Trainer Jens Härtel, um in dieser Saison doch noch die Spitzengruppe anzugreifen. Mit zwei Siegen aus zwei Rückrundenpartien ist der Anfang gemacht. Jetzt ist Konstanz gefragt.

Die Ostseestädter haben weiter die Chance auf Platz drei, müssen aber dort weitermachen, wo sie jetzt angefangen haben.

31 Punkte und Platz neun: Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz 17 beträgt zehn Zähler, der Rückstand zu Aufstiegsrelegations-Rang drei beläuft sich auf fünf Punkte. Wohin führt der Weg des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock in dieser Saison? Ein Blick in die Statistik der vergangenen Jahre zeigt, dass noch alles möglich ist. Sogar der Sprung...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite