FC Hansa Rostock : 3:1 gegen Neubrandenburg: Viele Chancen vergeben

Hansa im Test gegen Neubrandenburg
Foto:

Hansa im Test gegen Neubrandenburg

Rostocker lassen im Benefizspiel Tormöglichkeiten ungenutzt.

svz.de von
24. Juni 2016, 21:00 Uhr

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat das Benefizspiel beim insolventen Oberliga-Absteiger 1. FC Neubrandenburg mit 3:1 (3:1) gewonnen. Die Tore gegen den künftigen Verbandsligisten erzielten Michael Gardawski, Kerem Bülbül und Aleksandar Stevanovic in der ersten Hälfte. Wenngleich die Gastgeber ab und an gefährlich wurden, so hatten die Rostocker ein deutliches Chancenplus. Allerdings ließen sie beste Möglichkeiten aus. Nach der Pause scheiterte der eingewechselte Stephan Andrist sogar mit einem an ihm verwirkten Foulelfmeter am Neubrandenburger Schlussmann.

FC Hansa (1. Halbzeit): Aubele – Ahlschwede, Gruppe, Esdorf, Ülker – Wannenwetsch – Gardawski (Kapitän), Bülbül, Stevanovic, Jänicke – Platje
FC Hansa (2. Halbzeit): Aubele – Henn, Kofler, Hoffmann – Erdemann – Andrist, Jänicke, Stevanovic, Ülker, Bülbül – Ziemer
Tore: 0:1 Gardawski (13.), 1:1 Freier (33./Freistoß), 1:2 Bülbül (41.), 1:3 Stevanovic (42.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen