Brasiliens Kapitän : Thiago Silva: «2014 spielt in Köpfen keine Rolle mehr»

Für Thiago Silva ist die 1:7-Demütigung der WM 2014 für die Brasilianer abgehakt.  /PA Wire
Für Thiago Silva ist die 1:7-Demütigung der WM 2014 für die Brasilianer abgehakt.  /PA Wire

Der brasilianische Nationalmannschafts-Kapitän Thiago Silva hält die 1:7-Demütigung gegen Deutschland bei der WM vor vier Jahren für abgehakt.

svz.de von
13. Juni 2018, 10:25 Uhr

«2014 spielt in unseren Köpfen keine Rolle mehr», sagte der Abwehrspieler von Paris Saint-Germain in einem Interview der «Sport Bild». Die aktuelle Auswahl unter Trainer Tite sei «mental sehr stark». Der 1:0-Sieg im Testspiel gegen Deutschland im März in Berlin sei «sehr wichtig für unser Selbstvertrauen» gewesen, räumte der 33-Jährige ein, der in der kommenden Saison in seinem französischen Verein unter Trainer Thomas Tuchel spielen wird.

Für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat sich die Seleção deutlich mehr vorgenommen als bei der Heim-WM 2014. «Wir haben das Zeug, Weltmeister zu werden und unsere Geschichte neu zu schreiben», sagte Thiago Silva. Der fünfmalige Weltmeister startet am Sonntag in Rostow am Don gegen die Schweiz in das Turnier.

Trotz dessen langer Pause rechnet Silva mit einem Neymar in Top-Form. «Sein Talent ist eine Gabe Gottes, diese verliert man nicht einfach mit einer Verletzung», sagte er über den 222-Millionen-Angreifer, der zuletzt mehr als drei Monate aussetzen musste und sich in den letzten WM-Tests in starker Form gezeigt hatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen