Trainer FC Bayern München : Kovac: Özil und Gündogan werden «Leistung bringen»

Nach den Fotos mit dem türkischen Präsidenten Erdogan stehen Mezut Özil (l) und Ilkay Gündogan stark im Fokus.
Nach den Fotos mit dem türkischen Präsidenten Erdogan stehen Mezut Özil (l) und Ilkay Gündogan stark im Fokus.

Der neue Bayern-Trainer Niko Kovac glaubt nicht, dass die jüngsten Debatten und Pfiffe einen Einfluss auf die Auftritte von Ilkay Gündogan und Mesut Özil bei der WM haben werden.

svz.de von
14. Juni 2018, 09:11 Uhr

«Ich bin davon überzeugt, dass sie in Russland ihre Leistung bringen werden», sagte Kovac in einem Gastbeitrag für die «Frankfurter Allgemeine Zeitung». Er wolle das Verhalten der beiden türkischstämmigen Fußball-Nationalspieler im Fall Erdogan «politisch nicht bewerten, aber keine Nationalmannschaft kann es sich leisten, auf zwei solche Klassespieler zu verzichten», betonte der in Berlin aufgewachsene Kroate.

Er sei überzeugt, dass Bundestrainer Joachim Löw den beiden Profis den Rückhalt geben werde, «den sie brauchen, um in Russland eine gute Performance abzuliefern», sagte der 46-Jährige, der Eintracht Frankfurt zum Pokalsieg gegen die Bayern führte und am 1. Juli seinen neuen Posten als Chefcoach beim deutschen Rekordmeister antritt.

Özil und Gündogan waren wegen gemeinsamer Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan scharf in die Kritik geraten. Beim 2:1 gegen Saudi-Arabien in Leverkusen war Gündogan von Teilen der deutschen Fans ausgepfiffen worden, Özil fehlte verletzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen