Ruft Löw an? : Ginter hofft auf WM-Teilnahme

Matthias Ginter würde gerne mit dem DFB-Team nach Russland reisen.
Foto:
Matthias Ginter würde gerne mit dem DFB-Team nach Russland reisen.

Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach hat den Sommer gut vorgeplant. Unmittelbar nach Saisonende und vor dem Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft heiratet der 24-Jährige seine Lebensgefährtin in Freiburg.

svz.de von
14. Mai 2018, 06:23 Uhr

«Da sehe ich dann die Familie und alle Freunde noch mal. Und dann hoffe ich, dass es ins Trainingslager geht», sagte der Gladbacher Abwehrspieler.

Der Weltmeister ohne Einsatz von 2014 hofft auch diesmal bei der Bekanntgabe des vorläufigen Kaders für die Weltmeisterschaft in Russland dabei zu sein. «2014 bin ich als kleiner Junge aus Freiburg noch auf den letzten Drücker mitgekommen. Das war für mich und meine Entwicklung sehr gut», sagte Ginter. Er sei aber keiner, der große Ansagen mache. «Ich werde kein Bewerbungsschreiben abgeben», meinte der Nationalspieler, der zu Saisonbeginn für etwa 17 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Borussia Mönchengladbach wechselte.

«Der Schritt war wichtig für mich», sagte Ginter, der als Innenverteidiger auch Torjäger-Qualitäten zeigte. Mit fünf Treffern war der Abwehrspieler viertbester Torschütze der Borussia in dieser Saison.

Bundestrainer Joachim Löw muss seinen vorläufigen Kader mit maximal 35 Spielern am Montag der FIFA melden. Veröffentlicht wird das Aufgebot am Dienstag (12.30 Uhr) in Dortmund. Der endgültige 23er-Kader wird spätestens am 4. Juni festgelegt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen