Nach WM-Triumph : Französischer Trainer Didier Deschamps will weitermachen

Didier Deschamps will seinen Vertrag als französischer Nationaltrainer erfüllen.
Didier Deschamps will seinen Vertrag als französischer Nationaltrainer erfüllen.

An einen Rücktritt denkt Didier Deschamps, der bereits als Spieler die WM gewann, nach dem Erfolg mit Frankreich nicht.

von
16. Juli 2018, 07:04 Uhr

Moskau | Didier Deschamps will seinen Vertrag als französischer Nationaltrainer auch nach dem vorläufigen Höhepunkt mit dem Gewinn des WM-Titels (4:2 gegen Kroatien) weiter erfüllen. Das berichteten französische Medien in der Nacht auf Montag. "Ich mache nicht alles wie Jacquet", sagte Deschamps. Aimé Jaquet hatte nach dem WM-Erfolg 1998 nicht weitergemacht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Er stehe für Kontinuität und habe einen Vertrag, den es zu erfüllen gelte. "Es ist vorgesehen, dass ich bleibe, also bleibe ich", betonte Deschamps. Der mittlerweile 49-Jährige trainiert die Équipe tricolore seit 2012. Vor zwei Jahren hatte er sie bei der Heim-Fußball-EM bis ins Finale geführt.

Nachdem er als Spieler und Trainer den WM-Titel 1998 und 2018 holte, dürfte er nach seinem EM-Erfolg von 2000 als Trainer den kontinentalen Titel in zwei Jahren anstreben. Bis 2020 ist sein Vertrag gültig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen