zur Navigation springen

WM-Auftakt nach Maß : Es „müllert“ wieder

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Deutsche besiegen enttäuschende Portugiesen mit 4:0

svz.de von
erstellt am 16.Jun.2014 | 20:07 Uhr

Mehr als 2000 Fußballfans haben auf der Schweriner Freilichtbühne das WM-Spiel Deutschland gegen Portugal gemeinsam verfolgt und jubelnd den souveränen 4:0-Sieg der Deutschen gefeiert.

Mit einem eindrucksvollen Sieg ist die deutsche Nationalmannschaft im brütend heißen Salvador in die WM gestartet. Im 100. WM-Spiel einer DFB-Auswahl gelang der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw vor den Augen von Bundeskanzlerin Angela Merkel ein ungefährdetes und über weite Strecken glanzvolles 4:0 (0:0) gegen einen enttäuschenden Weltfußballer Cristiano Ronaldo und dessen erschreckend schwache Portugiesen. Mann des Spiel: der dreifache Torschütze Müller.

Es war der siebte WM-Auftaktsieg nacheinander für eine deutsche Mannschaft, und er war vor 51 081 Zuschauern in Salvador de Bahia souverän herausgespielt. Erleichtert wurde der Einstand durch den Platzverweis für Pepe (37.), der Müller mit der Hand im Gesicht traf und mit dem folgenden Kopfkontakt seinen Rauswurf durch den serbischen Schiedsrichter Milorad Mazic provozierte. Allerdings lag die DFB-Auswahl durch Müller (12./Foulelfmeter) und Mats Hummels (32.) zu diesem Zeitpunkt schon in Führung.

Müller blieb in seinem 50. Länderspiel auch nach dem Abgang von Pepe im Mittelpunkt des Geschehens: In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte er in Gerd-Müller-Manier seinen siebten WM-Treffer. Dies hatte den Vorteil, dass die deutsche Mannschaft bei schwül-warmem Wetter in der Arena Fonte Nova nicht mehr alles aus sich herausholen musste.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen