WM-Qualifikation : Australien mit Leckie und Kruse in Playoffs gegen Syrien

Mathew Leckie (r) will mit Australien zur WM.
Mathew Leckie (r) will mit Australien zur WM.

Australiens Fußball-Nationalmannschaft setzt in den Playoff-Spielen der WM-Qualifikation gegen Syrien auf Mathew Leckie und Robbie Kruse. Die Profis von Hertha BSC und dem VfL Bochum stehen im 23-köpfigen Aufgebot von Trainer Ange Postecoglou, wie der australische Verband mitteilte.

svz.de von
27. September 2017, 07:27 Uhr

Australien trifft in zwei K.o.-Partien zunächst auswärts in Malaysia (5. Oktober) und dann zuhause (10. Oktober) auf Syrien. Der Sieger kämpft um einen WM-Platz in den Playoffs gegen den vierten der Nord- und Mittelamerika-Qualifikation.

Nicht mit von der Partie sein wird derweil Kapitän Mile Jedinak. Der Mittelfeldspieler von Aston Villa leidet an einer Leistenverletzung.  Australien qualifizierte sich zuletzt dreimal in Serie für die WM und ist gegen Syrien favorisiert. Die Socceroos fielen in der Asien-Quali für Russland überraschend hinter Saudi-Arabien zurück und müssen nun zwei Playoff-Runden für eine Teilnahme in Russland im kommenden  Sommer überstehen.

Mitteilung Australien

Socceroos auf Twitter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen