zur Navigation springen

Bayern mit Kantersieg : Harder rettet Wolfsburgs Fußball-Frauen die Tabellenspitze

vom

Pernille Harder hat Titelverteidiger VfL Wolfsburg die Tabellenspitze in der Frauenfußball-Bundesliga gerettet. Die dänische Nationalspielerin erzielte das Siegtor (82. Minute) zum 3:2 (1:0) für den Meister und Pokalsieger gegen Werder Bremen.

svz.de von
erstellt am 29.Okt.2017 | 16:19 Uhr

Wolfsburg führt in der Tabelle nach dem sechsten Spieltag mit nunmehr 16 Zählern aufgrund der besseren Tordifferenz weiter vor dem ebenfalls noch ungeschlagenen SC Freiburg, der dank des Siegtores von Hasret Kayikci (90.+3) in der Nachspielzeit mit 2:1 (1:0) gegen 1899 Hoffenheim gewann.

Weiter einen Punkt hinter dem Spitzenduo liegt der FC Bayern München nach dem klaren 5:0 (1:0) bei FF USV Jena. Weiter ohne jeden Punktgewinn bleiben der 1. FC Köln und der MSV Duisburg. Schlusslicht Köln unterlag 0:3 (0:1) beim SC Sand, der MSV 1:2 (0:0) gegen SGS Essen. Der Spieltag wird am Montag (18.00 Uhr) mit dem Duell zwischen den noch ungeschlagenen Frauen von Turbine Potsdam und dem 1. FFC Frankfurt abgeschlossen.

Wolfsburg hatte durch Tessa Wullaert (18.) und Harders erstes Tor (52.) zweimal geführt, Werder konnte dank des Doppelpacks von Lina Hausicke (50. und 55.) in der turbulenten Anfangsphase der zweiten Hälfte jeweils ausgleichen. Harder ließ die Gastgeberinnen dann aber doch noch jubeln.

Homepage des Deutschen Fußball-Bundes

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen