Frauenfußball-Bundesliga : Freiburgs Frauen verbessern sich auf Platz zwei

Lina Magull erzielte per Elfmeter für den SC Freiburg das Tor zum 3:0-Sieg bei der SGS Essen .
Foto:
Lina Magull erzielte per Elfmeter für den SC Freiburg das Tor zum 3:0-Sieg bei der SGS Essen .

Der SC Freiburg hat sich in der Frauenfußball-Bundesliga mit 26 Punkten auf den zweiten Platz hinter dem VfL Wolfsburg verbessert. Der deutsche Meister und Pokalsieger hat als Tabellenführer zwei Zähler mehr.

svz.de von
04. Februar 2018, 17:16 Uhr

Freiburg siegte in einem Nachholspiel am 4. Februar bei der SGS Essen mit 3:0 (1:0). Lena Petermann (24. Minute), Giulia Gwinn (66.) und Lina Magull in der 72. Minute mit einem Foulelfmeter erzielten die Tore. Der MSV Duisburg bleibt nach dem 0:2 (0:1) gegen den SC Sand punktloser Tabellenletzter. Milena Nikolic (38.) und Verena Aschauer (62.) machten den Sieg der Südbadenerinnen perfekt. Der SC Sand ist Siebter, die SGS Essen ist Achter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen