EM-Historie : Dänemark kennt sich mit schweren Verletzungen aus

von 15. Juni 2021, 19:11 Uhr

svz+ Logo
Drama im Eröffnungsspiel: Allan Simonsen wird 1984 mit gebrochenem Schienbein vom Platz gebracht.
Drama im Eröffnungsspiel: Allan Simonsen wird 1984 mit gebrochenem Schienbein vom Platz gebracht.

Es mag in diesem Moment zynisch klingen, aber das Drama um Christian Eriksen kann den Dänen den Weg für eine gute EM weisen. Schon zweimal passierten ihren Spielern ähnlich schockierende Erlebnisse – bei ihren besten Turnieren 1984 und 1992.

Frankfurt | 1984 in Frankreich traf das Team des deutschen Trainers Sepp Piontek zum Auftakt auf den Gastgeber. Es war Dänemarks EM-Comeback nach 24 Jahren, Frankreich war hoher Favorit. Aber die Equipe tat sich schwer, auf Tore warteten 47570 Zuschauer im Pariser Prinzenpark lange vergeblich. In der 43. Minute krachten Yves Le Roux und der Däne Allan Simonsen zu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite