DFB-Präsident : Fritz Keller ärgert Basel-Flug der Nationalmannschaft

svz+ Logo
DFB-Präsident Fritz Keller hat sich über den Kurzstrecken-Flug der Nationalmannschaft geärgert.

DFB-Präsident Fritz Keller kann die Kritik am kurzen Flug der Fußball-Nationalmannschaft von Stuttgart zum Nations-League-Spiel gegen die Schweiz nach Basel nachvollziehen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
14. September 2020, 07:20 Uhr

Frankfurt am Main | „Für alle Reiseziele, die ich in drei oder vier Stunden erreichen kann, nehme ich die Bahn“, sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“...

ranutfFrk am ianM | rüF„ lela Rezlseii,ee ide ich in rdei rdeo rvei ntdnuSe rnceeerhi k,ann mnehe cih edi h“Ban, gtaes edr eChf esd ectDueshn -sbBaueßFlundl )F(DB ni meien Iviewrnte tmi dre etnfrkrFaur„ ieAnlenglme “Ztngu.ei „ngeDwsee abhe ihc hcmi e,tgäegrr dssa die nmstlNiancafohnata rfü edi eerctSk ovn rStutagtt canh Basle ins ezlgFguu eegsgetin s.“ti

Dseesi piBilese gzei,e ssda im DBF chon tnhic erjde edi egDin so ceahm udn el,be „ewi chi sie rim als äinsderPt eolelt,srv“ ementi r.e rDe räh6J3egi- ehst esit pnkap menie arJh an erd tSp.BFzi-De

eDr s-ToBFDrs arw am 5. bmtSperee acnh edm seLlreädinp geneg neipSna rep grrCufhtela hacn slBea rteg,ise ttast ied nrud 062 teleiomKr nrulcfehtreieldmwu fua Straße odre ieScenh ckegür.uluzezn rüfDa atteh se ledeuthic krKtii g.egbnee

rDeiDkFB-ort Ovreli oihBfref theta ahcn seerid Kriikt nnuqsKeeenzo rfü iefntükg lepnaisnnRguee igendükagtn. Er rieiedgettv edi eblfäuA leasrlngid uahc tim niiHsew auf dei Hciigieyhreesnteh ewgne dre CrneiaePn-dmoao und dei ekiöerrchlp rtneingeoeaR der erpeS.li füarD ise red ergielF eid erseseb alWh lsa Bsu edro hnaB ewegs.ne Im yee-lHiokpoFArEtgolnU irdw nde scanhMnftnea ducrskhlüiac mzu tSzuch orv oenaon-onerCtkIifn ide uNzugtn vno ügrnfrleeCath hnltegeaeg.

Au„hc wnen eid ediMrizen jztet ,nesga assd es kamu inee rneaed ihkteiMlcög bga - ide hgaticehatsln ranaeiVt awr sda cshier “i,nhtc setag -FehCDfB l.ereKl nMa„ nank ni mneei fbemkntlrooa Bus hcau edi eFüß ocgnelhhe dnu ral“.eexn

zur Startseite