Zukunft offen : "Eine wirklich emotionale Zeit": Nicolai Müller verlässt den HSV

Nicolai Müller verlässt den HSV.

Nicolai Müller verlässt den HSV.

Über die sozialen Netzwerken hat Nicolai Müller bekanntgegeben, nicht mit dem Hamburger SV in die 2.Bundesliga zu gehen.

von
31. Mai 2018, 11:53 Uhr

Hamburg | In einem emotionalen Post mit mehreren Bildern seiner Zeit beim HSV verabschiedet sich Nicolai Müller auf Instagram von den Fans des Vereins. "Es war eine wirklich emotionale Zeit mit vielen speziellen Momenten. Auch wenn es nicht immer so lief, wie geplant - ich habe es keinen Tag bereut für diesen Verein zu spielen", schreibt Müller.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Der Stürmer wechselte zur Saison 2014/2015 vom FSV Mainz 05 für geschätzte 4,5 Millionen Euro an die Elbe. Sein Vertrag beim HSV lief zum 30. Juni 2018 aus. Wohin es ihn zieht, sagte Müller nicht in seinem Post.

Er bedankte sich am Ende für die "vielen Nachrichten und die tolle Unterstützung in den letzten vier Jahren! Bis bestimmt ganz bald! Nicolai".

Lobende Worte von Kollegen

Unter dem Post bekam er direkt Antworten von Fußballkollegen. Lewis Holtby schrieb beispielsweise: "danke für alles bro #mannderwichtigentore". Rene Adler antwortete: "Alles Gute für deine Zukunft. Nico, ich bin mir sicher, du wirst noch schöne und vor allem erfolgreiche Jahre vor dir haben!!"

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen