Europa-Comeback : Dank Calhanoglu: AC Mailand startet furios in Europa League

Die beiden AC-Profis Silva (l) und Hakan Calhanoglu bejubeln den Sieg über Austria Wien.  
Foto:
Die beiden AC-Profis Silva (l) und Hakan Calhanoglu bejubeln den Sieg über Austria Wien.  

Angeführt vom ehemaligen Leverkusener Hakan Calhanoglu ist der 18-malige italienische Meister AC Mailand mit einem deutlichen Sieg in die Europa League gestartet. Die Mailänder kamen zum Auftakt in der Gruppe D bei Austria Wien zu einem 5:1 (3:0).

svz.de von
14. September 2017, 22:11 Uhr

Calhanoglu brachte sein Team schon in der siebten Minute in Führung und gab den entscheidenden Pass zum 2:0 durch André Silva (10.). Silva war mit insgesamt drei Toren der überragende Spieler der Gäste. Mailand spielte 2014 in der Champions League letztmals international.

Für die vom ehemaligen HSV-Trainer Thorsten Fink betreuten Wiener war Alexandar Borkovic (47.) erfolgreich. Borkovic war in der 42. Minute für den früheren Hamburger Heiko Westermann in die Partie gekommen.

In der Gruppe C der TSG 1899 Hoffenheim trennten sich Istanbul Basaksehir FK und Ludogorez Rasgrad 0:0. Der Bundesligist hatte eine 1:2 (1:2)-Niederlage bei seiner Europa-League-Premiere gegen Sporting Braga zu verkraften. In zwei Wochen treffen die Kraichgauer in Bulgarien auf Rasgrad.

Europa League bei uefa.com

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen