Königsklassen-Einnahmen : FC Bayern winkt Jackpot - 7,5 Millionen fürs Halbfinale

Die Champions League ist für die Clubs finanziell sehr lukrativ. /AP
Die Champions League ist für die Clubs finanziell sehr lukrativ. /AP

Der FC Bayern München könnte in der Champions League mehr als 100 Millionen Euro verdienen. Den Einzug in das Halbfinale belohnt die Europäische Fußball-Union (UEFA) mit 7,5 Millionen Euro.

svz.de von
12. April 2018, 09:26 Uhr

Damit steigerte der deutsche Rekordmeister seine Prämieneinnahmen im laufenden Wettbewerb auf 40,2 Millionen Euro. Im Falle des Titelgewinns würde sich die Gesamtprämie der Bayern auf 55,7 Millionen Euro summieren. Der Gewinner des Endspiels am 26. Mai in Kiew erhält 15,5 Millionen Euro, der Verlierer elf Millionen.

Hinzu kommen noch die variablen Einnahmen aus dem UEFA-Marktpool von etwa 30 Millionen Euro sowie die Zuschauereinnahmen aus nun insgesamt sechs Bayern-Heimspielen. Der deutsche Meister könnte damit in dieser Saison die 100-Millionen-Marke in der Champions League durchbrechen.

Die UEFA schüttet in dieser Spielzeit mehr als eine Milliarde Euro an die Königsklassen-Teilnehmer aus. Die Prämien ergeben einen festen Betrag von 761,9 Millionen Euro. Hinzu kommen etwas mehr als 500 Millionen Euro an variablen Zahlungen aus dem Marktpool.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen