zur Navigation springen

BVB-Sportdirektor : Zorc: Fristsetzung an FC Barcelona ist Spekulation

vom

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat es als Spekulation bezeichnet, dass der Fußball-Bundesligist dem FC Barcelona im Werben um BVB-Offensivmann Ousmane Dembélé eine Frist bis zu diesem Sonntag (27. August) gesetzt habe.

svz.de von
erstellt am 24.Aug.2017 | 11:48 Uhr

«Ich weise nur darauf hin, dass wir nicht bis zum letzten Transfertag warten», sagte Zorc den «Ruhr Nachrichten». Dass der BVB nicht bis zum Fristablauf am 31. August warten will, könnte damit zusammenhängen, dass der Champions-League-Starter im Fall eines Dembélé-Wechsels zu Barça noch einen Ersatz für den 20 Jahre alten Franzosen verpflichten möchte. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von etwa 140 Millionen Euro, die von den Katalanen an den BVB gezahlt werden soll.

Meldung "Ruhr Nachrichten" hinter Bezahlschranke

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen