zur Navigation springen

Nach Nackenproblemen : RB Leipzigs Stürmer Werner immer noch nicht top fit

vom

Leipzig (dpa) - Nationalstürmer Timo Werner ist immer noch nicht zu 100 Prozent fit. «Nach der Verletzung sind immer noch ein paar Restschmerzen da, aber ich kämpfe mich weiter ran», sagte der 21-jährige Angreifer des Bundesligisten RB Leipzig nach dem 1:3 (0:1) in der Champions League beim FC Porto.

svz.de von
erstellt am 02.Nov.2017 | 15:51 Uhr

Nur 138 Sekunden nach seiner Einwechslung hatte Werner zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich getroffen und seinen ersten Treffer in der Königsklasse erzielt. Es war sein erstes Tor seit dem 23. September beim 2:1-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt in der Bundesliga. «Ich glaube, das Tor jetzt hat viel zu meiner Besserung beigetragen», sagte der Schwabe.

Hinter ihm liegt eine mehrwöchige Leidenszeit. Anfang Oktober hatte der Schwabe wegen massiver Nackenprobleme drei Wochen pausieren müssen. In den Spielen danach kam Werner nie über die volle Zeit zum Einsatz, konnte sich kaum zeigen. Zudem avancierte er beim Aus im DFB-Pokal gegen den FC Bayern München mit dem entscheidenden verschossenen Elfmeter zum Pechvogel.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Vereins-Historie FC Porto

Mannschaft FC Porto

Spielplan FC Porto

Pressemappe als pdf auf UEFA-Homepage

Bericht über Bruma auf UEFA-Homepage

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen